法學期刊.
  • 社群分享
論著名稱: Das deutsche Verbraucherschutzrecht
編著譯者: Manfred Harder
出版日期: 1998.07
刊登出處: 台灣/國立臺灣大學法學論叢第 27 卷 第 4 期 /123-155 頁
頁  數: 33 點閱次數: 842
關 鍵 詞: 消費者保護瑕疵產品責任撤回權不公平競爭締約自由一般交易條款消費借貸契約
中文摘要: 在消費關係中,由於消費者與企業經營者間地位不平等,因此在契約訂立過程中,消費者的意思決定自由經常受到企業經營者的不正當干擾,而這些干擾通常卻又無法構成解除契約的法定要件。為了保護消費者的締約自由,現行德國民法典對消費者保護,從過去未將消費者視為應特別保護的法律主體,到現今,已產生越來越多關於消費者的保護規定,包含撤回權、書面要求、締約後的保護及消費借貸契約等多樣化形式,以處理消費者生活中常見的買賣問題。

目  次: A.Der Verbraucherschutz in der zivilrechtswissen-schaftlichen Diskussion
B.Grundlagen und Grundbegriffe des Verbraucher-schutzes
 Ⅰ.Anlaβ und gesetzgeberische Leitziele des Verbraucherschutzes
 Ⅱ.Europarechtliche Einflusse auf die innerstaatliche Verbraucherschutzgesetzgebung
   1.Die Europaische Gemeinschaft als Motor der deutschen Verbraucherschutzgesetzgebung
   2.Die bisher ergangenen Verbraucherschutz-Richtlinien der Europaischen Gemeinschaft
   3.Weitere europaische Verbraucherschutzinitiativen
   4.Europaischer Mindeststandard und nationale Ausgestaltung
 Ⅲ.Der Konsument als zentrale Rechtsfigur des Verbraucherschutzrechts
C.Instrumentarien des Verbraucherschutzes
 Ⅰ.Verbraucherschutz im Vorfeld staatlicher Gesetzgebung
 Ⅱ.Verbraucherschutzelemente im offentlichen Recht und im Verfahrensrecht
 Ⅲ.Verbraucherschutzrechtliche Ansatze im UWG und GWB
D.Die deutschen Verbraucherschutzgesetze im Uberblick
 Ⅰ.Das Gesetz zur Regelung des Rechts der Allgemeinen Geschaftsbedingungen (AGBG) vom 9. Dezember 1976 (BGB1.I,S.3317)
   1.Rationalisierungsbedarf im Massengeschaftsverkehr-Zu Bedeutung und Funktion Allgemeiner Geschaftsbedingungen
   2.Einseitige Inanspruchnahme von Gestaltungsfreiheit als Anlaβ fur die Einfuhrung einer AGB-Kontrolle: Regelungsziele des AGBG und Gesetzesgeschichte
   3.Gesetzesaufbau und Regelungskonzeption
 Ⅱ.Das Gesetz uber den Widerruf von Hausturgeschaften und ahnlichen Geschaften vom 16. Januar 1986 (HausTWG;BGB1.I,S.122)
   1.Die Gefahren des Produktdirektvertriebs fur die rechtsgeschaftliche Entscheidungsfreiheit des Kunden-Zur Regelungsintention des HausTWG
   2.Nationale Gesetzesvorhaben und europarechtliche Projekte-aus der Gesetzgebungsgeschichte des HausTWG
   3.Uberblick uber die inhaltliche Konzeption des HausTWG
 Ⅲ.Das Gesetz uber die Haftung fur fehlerhafte Produkte (Produkthaftungsgesetz[ProdHaftG]) vom 15. Dezember 1989 (BGB1.I,S.2198)
   1.Schutz des Verbrauchers vor Schadigung durch fehlerhafte Produkte als Regelungsziel des ProdHaftG
   2.Die EG-Produkthaftungsrichtlinie im Verhaltnis zur bisherigen Produzentenhaftung
   3.Verschuldensunabhangige Verantwortlichkeit in begrenzter Hohe-Zum Haftungskonzept des ProdHaftG
 Ⅳ.Das Verbraucherkreditgesetz vom 17.Dezember 1990 (VerbrKrG;BGB1.I,S.2840)
   1.Steigende Verschuldung durch Verbraucherkredite-Zum Normzwech des VerbrKrG
   2.Zum personlichen und sachlichen Anwendungsbereich des VerbrKrG
   3.Die vier gesetzlichen Regelungsziele und ihrem Umsetzung im Uberblick
    a)Umfassende Verbraucherinformation durch transparente Kreditbedingungen
    b)Ubereilungsschutz
    c)Die besondere Gefahrenlage bei verbundenen Geschaften
    d)Inhaltliche Einschrankungen der Vertragsfreiheit
 Ⅴ.Das Gesetz uber die Verauβerung von Teilnutzungsrechten an Wohngebauden-Teilzeit-Wohnrechte-Gesetz (TzWrG), v.20.Dezember 1996,(BGB1.I,S.2154)
   1.Rechtspolitischer Hintergrund und Regelungsziele
   2.Weitere Rechtsquellen des Verbraucherschutzrechts
 Ⅵ.Weitere Rechtsquellen des Verbraucherschutzrechts
E.Ausblick: Zum Vereinheitlichungspotential hetero-nomer Einzelmaterien
相關法條:
    相關判解:
      相關函釋:
        相關論著:
          返回功能列